Kulturförderung

Sommerfest 2019, Foto: Mathias Mangold

Kulturell tätige Personen oder Gemeinschaften können bei der Gemeinde Riehen um finanzielle Unterstützung für Projekte und Aktivitäten ersuchen. Diese freiwilligen Unterstützungsbeiträge können dabei einmalig oder wiederkehrend gewährt werden.

Kontakt:

Pantellini Claudia
Leiterin FB Kultur
Telefon: 061 646 82 55


Projektförderung

Die Projektförderung der Gemeinde unterstützt kulturelle Produktionen und Veranstaltungen mit Bezug zu Riehen.

Professionelle Kulturschaffende können mittels dem Online-Formular um einen Beitrag ersuchen. Das Gesuch beinhaltet:

  • Das Gesuchsformular für Kulturförderung der Gemeinde Riehen
  • Konzept oder Projektbeschrieb
  • Budget und Finanzierungsplan 
  • Vorstellung der Mitwirkenden

In Riehen tätige kulturelle Vereine können einen Antrag auf Subvention stellen. Diesem beizulegen sind:

  • Jahresbericht
  • Jahresrechnung
  • Aktuelles Budget

Für detaillierte Informationen  steht das Merkblatt bereit.

Kulturbüro Riehen

Sommerfest 2020, Foto: Mathias Mangold

Das Kulturbüro Riehen setzt sich für ein vielfältiges, bewegtes und inspirierendes Kulturleben in Riehen ein.

Adresse

Kulturbüro
Baselstrasse 30, 4125 Riehen 1
E-Mail
Telefon: 061 646 81 08
Kulturbüro Riehen

Leitung

Borer Paula
Leiterin Kulturbüro
Telefon: 061 646 81 08

Das Kulturbüro Riehen initiiert eigene Projekte und Formate und kooperiert mit Kulturschaffenden, Institutionen, Vereinen und Festivals in Riehen und in der Region, über verschiedene Kultur- und Kunstsparten hinweg. Es steht Kulturschaffenden und kulturellen Vereinen in organisatorischen und produktionstechnischen Fragen bei eigenen Projekten und Tätigkeiten beratend zur Seite.

Das Kulturbüro ist ausserdem das Kompetenzzentrum für Eventmanagement der Gemeinde Riehen. In dieser Funktion ist es Anlaufstelle für private Veranstalter und unterstützt diese bei der Planung, Organisation und Durchführung öffentlicher Events in Riehen. Ausserdem organisiert es für die Gemeinde verschiedene Anlässe wie die Bundesfeier, den Neujahrsapéro oder den Dreikönig-Sternmarsch.

Schliesslich informiert das Kulturbüro umfassend über das Kultur- und Freizeitangebot in Riehen. Dafür betreibt es einen Veranstaltungskalender, in dem Veranstalter ihre Anlässe kostenlos aufführen können und verschickt regelmässig einen Newsletter

Kulturpreis

Kulturpreis

Kulturpreisträgerin 2021 Anna Thommen

Zur Förderung kultureller Tätigkeiten und als Anerkennung vergangener kultureller Leistungen richtet die Gemeinde Riehen seit 1982 jährlich einen Kulturpreis in der Höhe von 15'000 Franken aus.

Pantellini Claudia
Leiterin FB Kultur
Telefon: 061 646 82 55

Der Kulturpreis wird als Anerkennung für bedeutende kulturelle Leistungen oder als Förderpreis an fähige junge Kulturschaffende vergeben. Der Preis ist dabei Kultur- und Kunstschaffenden vorbehalten, die in Riehen wohnhaft sind oder zur Gemeinde in einer besonderen Beziehung stehen.

Eine vom Gemeinderat Riehen gewählte Jury aus sieben Mitgliedern wählt die Preisträgerinnen und Preisträger. Zur Zeit besteht sie aus folgenden Persönlichkeiten: Herbert Matthys (Präsident), Anna Flavia Barbier, Dagmar Brunner Käslin, Beat Gysin, Sabine Kubli Fürst, Catrin Lüthi K, Thomas Wyssen, Brigitte Gieseck (Sekretariat).

KulturpreisträgerInnen der Gemeinde: 2021 Anna Thommen; 2020 Valentin Herzog; 2019 Gabrielle Alioth; 2018 Gregor Hilbe, 2016/2017 Ursula Nill, Ares Ceylan, David Fretz, Martin Stoecklin; 2015 Comenius Röthlisberger & Admir Jahic; 2014 Philharmonisches Orchester Riehen; 2013 Sabine Hertig; 2012 Beat Gysin; 2011 Rudolf Linder; 2010 Thierry Boillat; 2009 Nadia Leonti; 2008 Dieter und Dietlind Ballmann; 2007 Edith Habraken; 2006 Werner von Mutzenbecher; 2005 Malwina Sosnowska und Tim Fehlbaum; 2004 Alain Claude Sulzer; 2003 Bettina Skrzypczak; 2002 Matthias Frey; 2001 Silvia Gmür; 2000 Catrin Lüthi K; 1999 Urs Widmer; 1998 Vera Fischer und Daniel Buess; 1997 Regula Hügli; 1996 Christian Schuppli; 1995 Hans A. Jenny und Johannes Wenk; 1994 Andreas F. Voegelin; 1993 Martina Schucan und Paul Ragaz; 1992 Felix Philipp Ingold; 1991 Michael Raith; 1990 Architekturmuseum; 1989 Gustav Stettler; 1988 Lukrezia Seiler-Spiess; 1987 Bernhard Raith; 1986 Jaques Wildberger; 1985 Faustina Iselin; 1984 Matthias Schuppli; 1983 Huldrych Blanke; 1982 Julia Feiner Wiederkehr und Markus Brüderlin

Kultur, Freizeit und Sport
Bewilligungspflichtige Veranstaltungen
Kultur
Kulturförderung

Künstlerateliers

Künstlerateliers

Für Kunstschaffende stehen in Riehen drei von der Gemeinde subventionierte Ateliers zur Verfügung.

Die Mieterinnen und Mieter werden durch die Kommission für Bildende Kunst ausgewählt. Die Ateliers werden zeitlich begrenzt zur Verfügung gestellt, um möglichst verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern günstigen Atelierraum anbieten zu können. Die drei Ateliers liegen in nachbarschaftlicher Nähe an der Rössligasse.

Momentan sind die drei Ateliers von folgenden Künstlerinnen und Künstlern gemietet:
Rössligasse 57: Werner von Mutzenbecher
Rössligasse 59: Tobias Nussbaumer
Rössligasse 59: Nadine Cueni

Onlineformular Gesuch um Projektbeitrag – Kulturförderung
Kulturbüro Riehen
Kulturbüro Riehen - eigene Projekte und Formate
Kulturbüro Riehen - Kooperationen
Kulturbüro Riehen - Veranstaltungskalender
Kulturbüro Riehen - Veranstaltungskalender als PDF
Kulturbüro Riehen - Newsletter abonnieren
Kultur, Freizeit und Sport
Kulturbüro
Kultur
Kulturförderung
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen