Anna Thommen erhält den Kulturpreis der Gemeinde Riehen

19. Mai 2022

Anna Thommen erhält den Kulturpreis der Gemeinde Riehen

Die Regisseurin und Filmemacherin greift berührende Schicksale auf und hat für ihre Dokumentarfilme zahlreiche Preise gewonnen.

Der Kulturpreis Riehen im Umfang von CHF 15'000 wird jeweils für besondere kulturelle Leistungen vergeben. Anna Thommen hat mit ihrem filmischen Schaffen nicht nur zahlreiche Preise gewonnen – so 2019 auch den Basler Filmpreis – die Geschichten berühren, weil sie die menschlichen Seiten von Auswanderung und Flucht eindringlich zeigen. Im 2013 erschienenen Dokumentarfilm «Neuland» begleitete sie junge Migrantinnen und Migranten, die zwei Jahre lang eine Basler Integrationsklasse besuchten. «Volunteer», 2019 erschienen, beleuchtet die Bedeutung der freiwilligen Flüchtlingshilfe. In Co-Regie mit Lorenz Nufer porträtierte sie freiwillige Heferinnen und Helfer, die 2015 nach Griechenland reisten und sich um die buchstäblich gestrandeten Flüchtlinge kümmerten.
Aktuell beschäftigt sich Anna Thommen mit einem weiteren Dokumentarfilm. In diesem Projekt steht eine in Basel lebende Venezolanerin auf ihrem Weg zur diplomierten Pflegefachfrau im Zentrum. Der Film setzt sich auch mit krankmachenden Faktoren in der Gesellschaft auseinander.
Die Jury Kulturpreis würdigt Anna Thommens präzisen Blick auf individuelle Schicksale im Kontext des gesellschaftlichen Wandels. Damit stosse sie den Dialog für eine offene und tolerante Gesellschaft an.
Die Kulturpreisträgerin ist 1980 in Arlesheim geboren und wuchs in Maisprach auf. An der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) erlangte sie 2013 den Master und ist seit 2019 dort Dozentin in Film. Anna Thommen lebt mit ihrer Familie in Riehen.

Die Verleihung des Kulturpreises 2021 ist öffentlich. Sie findet am Donnerstag, 30. Juni, 18.30 Uhr im Hof des Museums Kultur & Spiel (MUKS) statt.

Weitere Auskünfte erteilen:
Herbert Matthys, Präsident der Jury für den Kulturpreis, 
Tel. 079 659 23 62, E-Mail: herbert.matthys@me.com.
Claudia Pantellini, Leiterin Fachbereich Kultur, Gemeindeverwaltung Riehen,
Tel. 061 646 82 55, E-Mail: claudia.pantellini@riehen.ch

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen