Projektierungsarbeiten für den Kindergarten Langenlängeweg schreiten voran

30. Nov 2022

Die Weiterbearbeitung des Siegerprojekts «Clairière» des Basler Büros Stadler Zlokapa wird vom Gemeinderat befürwortet. Das Projekt hatte den Architekturwettbewerb zum Kindergarten Langenlängeweg gewonnen.

«Clairière» überzeugt nach Ansicht der Jury architektonisch, besticht aber auch aus bauökonomischer und ökologischer Sicht. Der Gemeinderat teilt diese Meinung. Er nimmt zudem zur Kenntnis, dass es auch kostenseitig gut abschneidet. Zugleich schafft es eine gekonnte Verbindung zwischen Altem und Neuem: Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude des Doppelkindergartens werden architektonisch einfühlsam um einen platzschaffenden Neubau erweitert und beide Komplexe mit einem gemeinschaftlichen Gartenraum verbunden. Insgesamt 13 Teams hatten sich für die Teilnahme am Wettbewerb qualifiziert. Sämtliche Modelle und Beiträge sowie der Jurybericht waren vom 21. Oktober 2022 bis am 3. November 2022 im MUKS Museum Kultur & Spiel Riehen ausgestellt.

Nächste Schritte
Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 29. November 2022 die Verwaltung beauftragt, eine Vorlage für den Projektierungskredit auszuarbeiten und damit wird die Entscheidungsgrundlage geschaffen, um anschliessend den notwendigen Investitionskredit dem Einwohnerrat zu beantragen.

Kindergärten in Riehen
Die Umgestaltung und der Ausbau von Kindergärten sind in Riehen das Gebot der Stunde: Riehen braucht dringend zusätzlichen Schulraum, aktuell besonders Kindergärten. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler der Gemeindeschulen Riehen nahm in den vergangenen fünf Jahren um rund 15 Prozent zu und der Trend hält an. Darum gilt es, zusätzlichen Schulraum zu schaffen, bestehende Gebäude zu sanieren, aber auch Neubauten zu erstellen. Dies wird mit Einbezug der Anwohnerinnen und Anwohnern wie auch unter Beachtung der Ansprüche der Kinder und der gesetzlichen Vorschriften geschehen.

UNICEF und die Kinderrechte in der Schweiz
Die Gemeinde Riehen ist seit 2011 eine mit dem UNICEF-Label ausgezeichnete «kinderfreundliche Stadt». 2017 und 2022 wurde die Zertifizierung um weitere vier Jahre verlängert.

Kinder haben ein Recht auf Mitwirkungs- und Mitsprachemöglichkeiten bei der Gestaltung ihres Lebensraums. Dieses Recht ist in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten, die in der Schweiz seit 1997 verbindlich ist. Sie verpflichtet die unterzeichnenden Staaten, die Kinderrechte mit gesetzlichen Massnahmen zu schützen. Alle Kinder haben ein Recht darauf, angemessen versorgt, gefördert und geschützt zu werden und sich am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Mit der Initiative «Kinderfreundliche Gemeinde» fördert UNICEF Schweiz die Umsetzung der Kinderrechte auf Gemeindeebene.

Riehen, 29. November 2022

Weitere Auskünfte erteilen:
Silvia Schweizer, Gemeinderätin, Tel. 061 643 02 62
Patrick Scheffler, Leiter Hochbau, Tel. 061 646 82 53

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.